Wichtige Untersuchung für Patienten aus Bützow und Umgebung

Diagnostizieren mit der Computertomographie

Bützow – Sie ist eine der wichtigsten Untersuchungsmethoden in der Warnow-Klinik Bützow - die Computertomographie. In der Notfallambulanz, vor Operationen oder auch bei Schlaganfallpatienten ist ein CT absolut lebensnotwendig. Britta Haase, leitende Röntgenassistentin in der Warnow-Klinik, fertigt mit ihren vier Kollegen Röntgenaufnahmen und CT’s an und unterstützt den Heilungsprozess der Patienten somit durch eine schnelle Diagnose.

„Bei jedem CT ist ein enger Kontakt zu dem Patienten wichtig. Der Patient wird nicht nur genauestens vom zuständigen Arzt vor der Untersuchung aufgeklärt, sondern ebenfalls von uns. Auch während der Aufnahme sind wir über eine Sprechanlage mit ihm verbunden“, so Britta Haase. Bereits ihre Ausbildung absolvierte die Leitende Röntgenassistentin in der Warnow-Klinik und betont die gute Zusammenarbeit mit den Kollegen.

„Der Ablauf einer Computertomographie ist eigentlich leicht zu erklären“, erzählt Britta Haase. „Dem Patienten wird eine jodhaltige Flüssigkeit gespritzt. Diese Flüssigkeit lagert sich in den Organen an und hat die Fähigkeit diese einzufärben. Auch Knochenbrüche erkennt das Gerät und kommt somit bei vielen Diagnosen zum Einsatz.“

Vor der CT-Untersuchung muss der Patient auf einiges achten, so muss er zum Beispiel nüchtern erscheinen, da es bei Nebenwirkungen in seltenen Fällen zu Übelkeit kommen kann. Die Untersuchung dauert dann maximal zwei Minuten und die Diagnose kann gestellt werden. Hierfür arbeitet die Warnow-Klinik mit der Praxis am Lindenpark in Rostock zusammen. „Die Röntgenbilder werden an den dort zuständigen Radiologen geschickt und der schickt uns den Befund zurück“, so Britta Haase. Diese Form der Teleradiologie bietet der Warnow-Klinik höchstmögliche Flexibilität und garantiert den Patienten eine schnelle und gezielte Behandlung nach dem CT.

„Wir haben viele Patienten aus Bützow und dem Umland, speziell vor allem auch aus den örtlichen Pflegeheimen. Ohne die Computertomographie könnten wir viele Diagnosen nicht stellen. Sie ist eine der wichtigsten Untersuchungsmethoden hier bei uns in der Warnow-Klinik und wird uns auch weiterhin die Flexibilität und Genauigkeit bieten, die wir für unsere Patienten benötigen“, so Britta Haase.

 
Röntgenassistent Nico Völzer geleitet die Patienten durch die Untersuchung mit der Computertomographie. Foto: maxpress/ cg

Zurück