Was hilft bei ständiger Müdigkeit?

Bützow • Anhaltende Müdigkeit kann zur Belastung werden. Obwohl man genug geschlafen hat, fehlt vielen die nötige Energie. Für dieses Phänomen gibt es verschiedenste Ursachen, weiß Jördis Rothe, Chefärztin der Inneren Medizin.

„Viele Patienten, die sich über anhaltende Müdigkeit beklagen, kämpfen mit einer saisonalen Müdigkeit. Vor allem im Herbst, wenn es früher dunkel wird, ist das nicht ungewöhnlich“, sagt die Medizinerin. Erstreckt sich die Müdigkeit jedoch über einen noch längeren Zeitraum, sollte man auch andere Möglichkeiten in Betracht ziehen. Ein Vitamin- oder Eisenmangel sind hierbei häufige Ursachen, die man schnell erkennen kann. „Vitamin D oder Vitamin B12, aber auch Eisen können durch Tabletten aufgenommen werden. Auch die Möglichkeit einer regelmäßigen Spritze zum Auffüllen der Speicher mit Vitamin B12 gibt es.“ 

Eine ausgewogene Ernährung ist jedoch zunächst der erste Schritt, den die Medizinerin empfiehlt. „Ganz generell sollte man auf eine vielseitige Mischkost und natürlich viel Obst und Gemüse achten, denn nur so bekommt der Körper alle Nährstoffe, die er braucht.“ Ein regelmäßiger Fleischkonsum ist für einen guten Eisenwert günstig. Vegetarier können natürlich auf Hülsenfrüchte oder bestimmte Getreidesorten umsteigen, die ebenfalls Eisenlieferanten sind.

Auch Sport oder ausreichend Bewegung sollten nicht unterschätzt werden. „Hierbei sollte jeder auf seine Möglichkeiten achten und es nicht übertreiben“, so Jördis Rothe. „Empfehlenswert sind vor allem ein langer Spaziergang, eine Joggingrunde oder auch eine Fahrradtour, die den Kreislauf in Schwung bringen.“

Sind alle Werte in Ordnung oder bleiben die Werte weiterhin auf einem niedrigen Level, obwohl man auf ein moderates Ausdauertraining und eine ausgewogene Ernährung achtet, sollte man über weitere diagnostische Möglichkeiten nachdenken. Unter anderem können die Schilddrüse oder kleine versteckte Blutungen eine Ursache für anhaltende Müdigkeit sein. Untersuchungen, wie eine Endoskopie, können in der Warnow-Klinik durchgeführt werden, um den Beschwerden auf den Grund zu gehen. Bei einem persönlichen Gespräch informiert Jördis Rothe gern über Untersuchungen und  Behandlungsmöglichkeiten.

 

Bei anhaltender Müdigkeit rät Jördis Rothe, einen Arzt aufzusuchen. Foto: Adobe

Zurück