Im Zuge des KlinikKinos wurde am 21. März der bewegende Film „Still Alice – Mein Leben ohne gestern” gezeigt. In dem Drama geht es um eine Linguistik-Professorin, die in einem Alter von 50 Jahren an Alzheimer erkrankt und nach der Diagnose mit ansehen muss, wie ihr Gedächtnis sie mehr und mehr verlässt. Julianne Moore wurde für Ihre Rolle der Alice mit einem Oscar ausgezeichnet.
In der anschließenden Diskussion mit Christina Reichelt, Assistenzärztin in der Warnow-Klinik und angehende Geriaterin, war die Alzheimer-Erkrankung Thema. Dabei ging es im speziellen darum, wie groß das Risiko einer Erkrankung ist, wie der Verlauf der Krankheit ist und welche Ansätze für Therapien es gibt. Für die Teilnehmer war es ein bewegender und informativer Abend.

Zurück